Besondere Rabbat 10% Gutschein-Codes

Online Apotheke - Billige Medikamente
US Tool Free:
  +1 (866) 417 58 21    

UK Phone:
  +44 (870) 471 84 31  
LIVE Support
Live Chat
Sprache:
  Deutsch            

Währung:
   $           £     
Warenkorb
€0.00
0 einheiten

Einkaufswagen
   Apotheke     Häufige Frage     AGB     Anfänger Rezept     Versand     Kontakt     Ermäßigungen 
Bestsellers


Kategorien


Interessante Fakten!

Interesting facts « Pain travels through the body at 350 feet per second! »

Unser Rechnungswesen wird zertifiziert durch








Verfügbarkeit: Auf Lager
Ähnliche Marken: Probalan
Wirkstoff: Probenecid
Hersteller:
Paket: pillen
Dosierung: 500mg
Versand: F R E I*


Generika Probalan 500mg

PackungPro PillePreisKaufen
    500mg × 30 €2.47€74.03
    500mg × 60 €1.65€99.18
    500mg × 90 €1.42€127.91
    500mg × 120 €1.28€153.05
    500mg × 180 €1.15€206.92
- Most popular quantity. - Populärste Generika Probalan menge

Mefenaminsäure Tabletten

Was ist Mefenaminsäure?

MEFENAMIN SÄURE ist ein nicht steroidhaltiger Entzündungshemmer (NSAID). Es reduziert Schwellungen und ist schmerzstillend. Es dient auch zur Behandlung von Osteoarthritis und rheumatischer Arthritis und auch bei starken Menstruationsschmerzen.

Was muss mein Arzt bzw. meine Ärztin vor der Behandlung wissen?

Informieren Sie sie unter folgenden Umständen:

  • wenn Sie rauchen
  • wenn Sie Alkohol konsumieren
  • Herzkrankheiten oder Kreislaufproblemen wie Herzinsuffizienz oder Wasseransammlung in den Beinen
  • Bluthochdruck
  • bei Nierenkrankheiten
  • bei Leberkrankheiten
  • einer kürzlichen Herzoperation
  • Magenblutungen oder Magengeschwür
  • Schwellungen der Hand- oder Fußgelenke
  • Blutverdünner wie Warfarin
  • bei Einnahme steroidhaltiger Medikamente wie Prednison oder Cortison
  • auffällige allergische Reaktionen auf Mefenaminsäure, Aspirin, andere entzündungshemmende Schmerzmittel, andere Medikamente, Nahrungsmittel, Farb- oder Konservierungsstoffe
  • Sie schwanger sind oder es werden wollen
  • in der Stillzeit

Wie ist dieses Medikament einzunehmen?

Schlucken Sie das Medikament zusammen mit etwas Wasser. Bei Magenproblemen, nehmen Sie es mit etwas Nahrung zusammen. Legen Sie sich nicht hin während der nächsten 10 Minuten. Nehmen Sie das Medikament in regelmäßigen Abständen ein. Nehmen Sie das Medikament nicht öfter als angegeben. Regelmäßige Einnahme über einen längeren Zeitraum kann Ihr Risiko für einen Schlaganfall oder Herzinfarkt erhöhen.

Beraten Sie sich mit einem Kinderarzt/Ärztin falls das Medikament von Kindern eingenommen werden soll. Bei Kindern unter 14 Jahren können besondere Vorsichtsmaßnahmen nötig sein.

PatientInnen über 65 Jahren können stärker auf die Einnahme reagieren und benötigen dann eine kleinere Dosis.

Überdosierung: Wenn Sie mehr Tabletten eingenommen haben, als Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin verschrieben hat, wenden Sie sich sofort an das nächstgelegene Krankenhaus oder an Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin.

ACHTUNG: Dieses Medikament ist ausschließlich für Sie bestimmt. Geben sie es nicht weiter an Andere.

Wenn Sie die Einnahme vergessen haben:

Wenn Sie eine Dosis vergessen haben, nehmen baldmöglichst ein. Ist jedoch der Zeitpunkt der Einnahme der nächsten Dosis gekommen, nehmen Sie die vergessene Dosis nicht ein. Verdoppeln Sie keinesfalls die Dosis.

Welche Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten gibt es?

Nehmen Sie dieses Medikament keinesfalls zusammen mit folgenden Medikamenten:

  • Cidofovir
  • Ketorolac
  • Methotrexat

Wechselwirkungen sind auch möglich mit:

  • Alkohol
  • Alendronat
  • magnesiumhaltige Säurehemmer
  • Aspirin und Aspirin-ähnliche Medikamenten
  • Diuretika
  • Kräuterpräparate mit Mutterkraut, Knoblauch, Ingwer oder Ginkgo Biloba
  • Lithium
  • Medikamente bei Bluthochdruck
  • Blutverdünner wie Warfarin
  • andere schmerzstillende Entzündungshemmer (NSAID) wie Ibuprofen oder Naproxen
  • Pemetrexed

Diese Liste kann unvollständig sein. Geben Sie Ihrem Arzt bzw. Ihrer Ärztin eine Liste aller Ihrer verschreibungspflichtigen und nicht verschreibungspflichtigen Medikamente, Wirkstoffe und Nahrungsergänzungsmittel. Geben Sie auch an, ob Sie Rauchen, alkohol- oder koffeinhaltige Getränke konsumieren oder Drogen nehmen. All diese Substanzen können die Wirksamkeit des Medikaments verändern bzw. beeinträchtigen.

Was müssen Sie bei der Einnahme beachten?

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt bzw. Ihrer Ärztin falls die Beschwerden nicht nachlassen oder Sie das Medikament wechseln wollen. Behandeln Sie sich niemals auf eigene Faust.

Dieses Medikament schützt Sie nicht vor Schlaganfall oder Herzinfarkt. Es kann sogar das Risiko für Schlaganfall oder Herzinfarkt verstärken. Dieses Risiko steigt je länger Sie das Medikament anwenden und bei Menschen mit Herzkrankheiten. Sprechen sie mit ihrem Arzt bzw. Ärztin, wenn Sie Aspirin zur Herzinfarkt- oder Schlaganfall-Prophylaxe nehmen.

Nehmen Sie kein Ibuprofen, Naproxen oder ähnliche Medikamente. Denn die Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen wie Magenbeschwerden, Übelkeit oder Magengeschwüren steigt dadurch. Auch viele rezeptfreie Medikamente sollten während der Behandlung nicht eingenommen werden.

Dieses Medikament kann Magengeschwüre und Magen- bzw. Darmblutungen hervorrufen. Verzichten Sie auf Zigaretten und Alkohol. Denn es verstärkt die Belastung Ihres Magens und verstärkt die Nebenwirkungen. Magengeschwüre und Magen- bzw. Darmblutungen zeigen vorher keine Warnzeichen und können zum Tod führen.

Mit welchen Nebenwirkungen muss ich rechnen?

Folgende Nebenwirkungen sollten Sie Ihrem Arzt bzw. Ihrer Ärztin mitteilen:

  • Allergische Reaktionen wie Hautausschlag, Juckreiz, Blasenbildung, Schwellungen von Lippen, Rachen, Zunge oder Mund
  • schwarzer, zäher Stuhl
  • verschwommenes Sehen
  • Atemnot
  • Brustschmerzen
  • Unwohlsein oder grippeartige Beschwerden
  • Bluthochdruck
  • Schmerzen im Oberbauch
  • Blasenbildung, Hautrötungen und -ablösung z.B. in Rachen oder Mund
  • lallende Aussprache
  • Magenschmerzen oder Krämpfe
  • plötzliche Gewichtszunahmen oder Schwellungen
  • Schwierigkeiten beim Wasserlassen oder in der Menge des Urins
  • ungewöhnliche Blutungen und blaue Flecke
  • auffällige Schwäche oder Müdigkeit
  • Erbrochenes, das aussieht wie Blut oder Kaffeesatz
  • Gelbfärbung der Haut oder der Augen

Folgende Nebenwirkungen müssen nicht behandelt werden (Kontaktieren Sie Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin falls sie andauern oder als störend empfunden werden):

  • Durchfall oder Verstopfung
  • Schwindel, Müdigkeit
  • Blähungen oder Sodbrennen
  • Kopfschmerzen
  • Übelkeit, Erbrechen
  • auffällige Sonnenempfindlichkeit

Diese Aufzählung kann unvollständig sein.

Wo ist das Medikament aufzubewahren?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren. Aufbewahrung bei eine Raumtemperatur zwischen 15 und 30 Grad Celsius. Nicht aufgebrauchte Medikamente nach deren Haltbarkeitsdatum entsorgen.

          KOSTENLOS Bonus Pillen!

Erhalten Sie 4 Viagra Soft Pillen oder 2 Cilais Soft Pillen als Bonus.

Bestellen Sie 60 oder mehr Erektile Dysfunktion Pillen und wahlen die Medikamente, die Sie als eine Probe erhalten mochten.

       


Bestellung Verfolgen

        

        

        
verification code image


Safe and Secure Order Processing    Highest Quality Generic Drugs

World Wide Delivery     Money Back Guarantee


Was sind Generika: Antworten auf häufige Fragen

Generika in Deutschland!

Deutschland ist nach den USA und Japan das Land mit dem größten Generika-Anteil auf der Welt. Mehr als die Hälfte aller verschriebenen Medikamente sind heute bereits Generika - vor zehn Jahren waren es erst rund 30 %. Bezogen auf den generikafähigen Markt - also auf den Markt der patentfreien Arzneimittel - belief sich der Anteil im vergangenen Jahr auf 82 %. Das heißt: Dort, wo dem verordnenden Arzt eine preiswerte und qualitativ gleichwertige Verordnungsalternative zum Referenzmedikament zur Verfügung steht, wählt er in rund vier von fünf Fällen ein Generikum.

Frage: Sind Generika sichere Medikamente?

Antwort: Bringt ein forschendes Pharmaunternehmen ein neues Medikament auf den Markt, ist dessen Wirkstoff in der Regel etwa zehn Jahre lang patentgeschützt. mehr...

Frage: Warum gibt mein Apotheker mir ein Generikum?

Antwort: Wie in den meisten Industrieländern der Welt ist auch das deutsche Gesundheitssystem in permanenter Finanznot. mehr...


Zahlungsmethoden
SafeRxMD akzeptiert alle gängigen Kreditkarten, Überweisungen.






DISCLAIMER
   NOTE: The look of medications may differ from their images at this site. If you have questions please contact our customer support.
   *We can ship Brand Viagra, Brand Levitra and Brand Cialis with Trackable Courier Service only.



By using this site you agree to our Terms and Conditions and Rezept Politik